WU16: Niederlage gegen UBI Graz / ATUS Gratkorn (57:50)

Es würde eine spannende Partie werden, soviel war sicher. Das gegnerische Kooperationsteam zählt zu unseren härtesten Gegnern in der heurigen Saison und nach einem Sieg im letzten Aufeinandertreffen, wollten wir auch dieses Mal zeigen, dass wir den Platz an der Tabellenspitze verdienen. Die DBBC-Mädels gaben zu Beginn wie gewohnt alles und konnten sich Dank aggressiver Defense und schnellem Spiel einen kleinen Vorsprung im ersten Viertel erspielen. Besonders an unserer Ajla, die eine starke Leistung unterm Korb zeigte, bissen sich die Gegnerinnen die Zähne aus. Doch während die Defense im letzten U14 Spiel wie im Bilderbuch funktionierte, schlichen sich ab dem zweiten Viertel immer wieder Unkonzentriertheit ein. Durch Backdoorcuts huschten die Gegnerinnen zu einfach an unseren Spielerinnen vorbei, erzielten so einfache Punkte und schafften zur Halbzeit den Ausgleich (27:27). Der enge Spielstand wirkte sich auch auf die Nerven unserer Spielerinnen aus, aber leider nicht im positiven Sinne. Einzelaktionen in die dicht mit Verteidigern gepackte Zone wurden freien Würfen vorgezogen und endeten oft in Konterangriffen der Gegnerinnen. Auch am Boxout werden wir arbeiten müssen, denn die Gegnerinnen erhielten deutlich zu viele zweite Chancen. All dies führte zu einem verdienten Sieg der UBI Graz / ATUS Gratkorn Mannschaft.
 
Beim Spiel zeigten wir uns nicht von unserer besten Seite, doch so ein Spiel zeigt auf, woran wir arbeiten müssen. Und darauf ist bei unseren Mädels ja Verlass! Jede einzelne arbeitet fleißig für den Erfolg ihres Teams.