Neuigkeiten

2.Bundesliga: Sieg gegen KOS Klagenfurt (38:47)

im Auswärtsspiel gegen die Damen von KOS Klagenfurt lieferten wir eine gute erste Halbzeit ab. Vor allem im zweiten Viertel schafften wir es, in der Verteidigung sehr präsent zu sein und gleichzeitig selbst regelmäßig zu punkten. In der zweiten Halbzeit stellten die Klagenfurterinnen auf Zonenverteidigung um, was uns im Angriff etwas bremste. Auch wenn KOS unseren Vorsprung somit etwas verkleinern konnte, traten wir mit einem ungefährdeten Sieg den Heimweg an.

Der fünfte Sieg von sechs Spielen für unsere Damen. Im April und Mai stehen uns noch einige Spiele bevor, also weiter so Mädels!

WU14 LL: Sieg gegen UBI Graz (70:39)

Mit gemischten Gefühlen erwarteten wir das Spiel gegen UBI Graz, denn unsere Stadtrivalinnen bewiesen sich bereits als ernstzunehmende Gegnerinnen und zu allem Überfluss fehlte auch noch unsere Nina, aufgrund eines gebrochenen Handgelenks.

Beide Mannschaften starteten zaghaft ins Spiel, jedoch schon bald fanden unsere Mädels ihre gewohnt aggressive Spielweise wieder. Schönes Zusammenspiel und starke Einzelaktionen waren oft nur durch Fouls zu stoppen. Auch wenn zu wenige Freiwürfe auch wirklich verwertet werden konnten, gingen wir rasch in Führung und bauten diese über das gesamte Spiel weiter aus. Das gegnerische Pressing, welches uns beim letzten Spiel durchaus Probleme bereitete, konnte uns dieses mal durch selbstbewusstes Dribbling und gezielte Pässe kaum aus der Ruhe bringen. Somit bleiben unsere Mädels mit einem 70:39-Sieg ungeschlagen in der steirischen Landesliga.

DBBC Miniturnier

Am Samstag den 17.03. fand das Miniturnier des DBBC statt. So viele Mannschaften und junge Talente waren in den Bewerben U12 und U10 zu sehen, ein tolles Zeichen für die Nachwuchsarbeit in der Steiermark!
Der DBBC war mit einer XU12-Mannschaft und gleich zwei XU10-Mannschaften stark vertreten. Nicht nur quantitativ sondern auch qualitativ konnten unsere Minis überzeugen.
Die U12-Mannschaft holte sich den 2. Platz und die beiden U10-Mannschaften sicherten sich ebenfalls den 2. sowie den 3. Platz im Turnier.

Einfach spitze Minis! Wir freuen uns auf noch viele weitere Turniere mit euch.

2. Bundesliga: Sieg gegen UBI Graz (52:43)

Eine unglaublich starke Leistung haben unsere Damen da aufs Parkett gelegt! Gegen den Tabellenführer, bestehend aus vielen ehemaligen Bundesligaspielerinnen, ist uns tatsächlich der Sieg gelungen. Von Beginn an gingen wir in Führung und konnten diese bis zum letzten Viertel ausbauen. Auch wenn UBI im letzten Viertel noch etwas aufholen konnte, holten wir uns den verdienten Sieg.

Hier gehts zum Spielbericht

 

WU14 Österreich: DBBC Graz - Innsbruck (59:26)

Am Wochenende spielten die DBBC WU14 Mädels gegen Innsbruck und konnten wieder einmal einen deutlichen Sieg verzeichnen. Alle Spielerinnen erhielten reichlich Spielzeit und konnten sich gegen die Tirolerinnen durchsetzten.

Weiter so Mädels

2.Bundesliga: Sieg gegen die Mattersburg Rocks (47:70)

Die Zeichen standen nicht gut für unser Spiel gegen die Burgenländerinnen, denn fast die halbe Mannschaft schien kurzfristig auszufallen. Die gesundheitlich angeschlagenen Damen wurden somit kurzerhand von unseren Nachwuchsspielerinnen unterstützt, welche sich im Spiel als wertvolle Mitspielerinnen beweisen konnten. Hatten wir beim Heimspiel so unsere Probleme mit der Zonenverteidigung der Burgenländerinnen, schafften wir es in diesem Spiel schnell die Verteidigung zu knacken und mit leichten Punkten abzuschließen. Von Viertel zu Viertel fanden wir besser ins Spiel, bis wir schlussendlich mit einem deutlichen 47:70 Sieg die Heimreise antraten.

Schönes Zusammenspiel und junge Unterstützung führten zum Sieg

Danke an die Nachwuchsmädels fürs kurzfristige Einspringen!

Elisabeth im Nationalteamkader!

Name: Elisabeth Dudau
Alter: 12 Jahre
Nummer: 13

Dass unsere Elisabeth eine besonders talentierte Spielerin ist, war uns schon immer klar. Doch nicht nur Talent, sondern auch Fleiß und Ehrgeiz bei Trainings und Spielen zeichnen unsere Nummer 13 aus und das macht sich nun bezahlt. Elisabeth wurde als jüngste Spielerin und einzige Steirerin in den U14-Nationalteam-Auswahlkader einberufen. Von den 18 einberufenen Spielerinnen werden 16 das WU14-Nationalteam formen, und auch wenn wir uns sicher sind, dass Elisabeth dort zu finden sein wird, wünschen wir ihr alles Gute für das erste Camp im Mai!

Ein tolles Zeichen für die gute Nachwuchsarbeit des DBBC. Unsere Nachwuchstrainer Michael Loibner und Edvin Brkic leisten sehr gute Arbeit darin, unsere vielen jungen Talente zu fördern. Und zu Elisabeth können wir nur eins sagen: Das hast du dir absolut verdient!

WU14 Landesliga: weiterer Sieg gegen GAK (31:71)

Einen weiteren deutlichen Sieg erspielte sich unsere WU14 im Spiel gegen den GAK. Von Spiel zu Spiel wird das Zusammenspiel schöner bei unserer U14. Die Mädchen spielen aufmerksam und finden regelmäßig den freien Mitspieler. Die neueren Spielerinnen, werden immer selbstsicherer und erhielten auch in diesem Spiel viel Spielzeit in der sie auch Punkte für ihre Mannschaft erzielten.

Immer weiter so!

 

Miniturnier Graz: 1. und 2. Platz für unsere Minis

Unsere Minis präsentierten sich wieder einmal gewohnt stark und kämpferisch beim ersten Miniturnier des ATSE Graz. Die U12 ging ein weiteres mal als eindeutiger Sieger, mit 4 Siegen und keiner Niederlage, vom Feld und Jialee Lu wurde zum wertvollsten Spieler des Turniers gekürt.
Auch die U10 erspielte sich den tollen zweiten Platz und musste sich nur gegen den spielerfahrenen erstplatzierten UBSC geschlagen geben.

Wahnsinnsleistung Minis!

Hier gehts zum ausführlichen Spielbericht

 

XU12: Deutlicher Sieg gegen den ATSE-Graz (97:5)

Tolles Teamplay verhalf der XU12-Mannschaft des DBBC zu einem hohen 97:5-Erfolg gegen den ATSE Graz. Zahlreiche Ballgewinne in der Defense und mit weiten Passes eingeleitete Konterangriffe waren der Schlüssel zum Sieg, wobei sich sämtliche Spieler durch enorm hohe Wurfausbeute auszeichnen konnten. Jialee kurbelte unermüdlich, Ilhan zeigte sein bisher bestes Spiel. Luca und Marco agierten gewohnt solide, Henry trug sich bei seinem Debut schon in die Werferliste ein. Coach Michi Loibner war vor allem vom guten und mannschaftsdienlichen Passspiel begeistert. Der ATSE gab einen bemühten Gegner ab, konnte jedoch mit dem schnellen Spiel unserer Kids nicht mithalten.