2.Bundesliga: Sieg gegen TI Innsbruck (47:62)

Das Verletzungspech hält weiter an. Mit nur 7 Spielerinnen, eine davon verletzt und zwei noch krank, fuhren wir nach Innsbruck und nahmen uns fest vor trotzdem mit einem Sieg nachhause zu fahren. Zu Beginn verlief das Spiel recht ausgeglichen und so konnten wir uns bis zur Halbzeit nur einen kleinen Vorsprung erspielen. In der zweiten Halbzeit machten wir den Gegnerinnen das Leben mit unserer Zonendefense schwer und punkteten trotz schlechter Reboundleistung fleißig unter dem Korb. So konnte der Vorsprung ausgebaut werden und wir konnten das Spiel erschöpft aber glücklich für uns entscheiden.

Als Belohnung gab es dann noch wohlverdiente Pizzen und Pasta für die ganze Mannschaft