Kein Sieg für unsere 3x3 Rookies


Wahrlich keine leichte Aufgabe hatte unser blutjunges 3x3 Team bei den 3x3 Club Championships im Dom im Berg. Nach den Weihnachtsferien ging es für die Damenmannschaft aufgrund mehrerer positiver Coronafälle direkt in die Quarantäne. Das Ende der Quarantäne kam zwar rechtzeitig vor dem 3x3 Turnier, das geplante Training zur Vorbereitung unserer Mädels musste jedoch ausbleiben. Unser 3x3 Team, bestehend aus unseren talentierten Nachwuchsspielerinnen Elisabeth Dudau, Ajla und Leljla Meskic sowie Nina Winter (alle 4 U16) wurde somit als jüngstes Team des Bewerbs, ohne Vorbereitung und nach langer Trainingspause einfach mal ins kalte Wasser geworfen.

In der ersten Runde trafen sie noch dazu gleich auf das mit 3x3-Nationalteamspielerinnen gespickte Team der Grazhoopers (UBI Graz). Mit flatternden Nerven und viel Respekt war offensiv gegen die routinierten Spielerinnen nicht viel zu holen. Unsere Youngsters ließen sich leicht unter Druck setzten und schafften es nicht, ihr Können im Angriff zu zeigen. Auch wenns im Angriff nicht klappen wollte, konnte man ihnen mangelnden Kampfgeist nicht vorwerfen. In der Defense wurde um jeden Ball gekämpft und somit schafften die Gegnerinnen auch nicht, das Spiel vorzeitig zu beenden. Unsere Spielerinnen kämpften bis zur letzten Sekunde und können neben der 18:2 Niederlage einiges an Erfahrung aus dem harten Spiel gegen die routinierten Stadtkonkurrentinnen mitnehmen.


Das zweite Spiel gegen KOS 2 (KOS Klagenfurt) verlief schon deutlich ausgeglichener, jedoch zeigt sich hier besonders das fehlende Training. Die Bewegungen unserer Youngsters sind immer ein zwei Sekunden zu langsam, was im schnellen 3x3 sofort bestraft wird. In der Offense wird unser Größenvorteil nicht genutzt und die Beine wirken schwer von der langen Trainingspause und dem harten Spiel zuvor. Zu oft werden die Gegnerinnen mit Fouls anstelle konsequenter Defense gestoppt, die daraus resultierenden Freiwürfe, werden von den Kärntnerinnen hochprozentig verwertet, was uns schlussendlich auch den möglichen Sieg kostete.


Eine harte Probe unter erschwerten Bedingungen für unsere Nachwuchstalente. Im Turnier konnten unsere jungen Spielerinnen wichtige Erfahrungen sammeln. Nun kann an den Schwächen gearbeitet werden. Mit Vorbereitung sind wir überzeugt, dass unsere Youngsters beim nächsten 3x3 Event glänzen werden. Tapfer gekämpft Mädels!


Fotos vom Turnier findet ihr in unserer Gallery.

30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

SPONSOREN

die_gruenen.png
stadt_graz_sport.png
Trummer logo.jpg
das_land_steiermark.png

Damenbasketballclub Graz

ZVR: 161345242

Föllingerstraße 15a

8044 Graz