2. Damen Superliga: UBSC-DBBC Graz vs. UAB Wien (68:47)

Aktualisiert: 20. Okt 2019



Mit neuem Namen und einem neuen Team startet die Damenmannschaft des UBSC-DBBC Graz ins erste Spiel der 2. Damen Superliga. Die Mannschaft wurde heuer um wundervolle Spielerinnen aus Oberwart und Gratkorn erweitert, wir freuen uns Amira, Sarah, Kathi, Ramona und Michi (heute leider nicht dabei) bei uns zu haben! Ebenso wird die Damenmannschaft heuer von unseren starken U16 Spielerinnen unterstütz, die beim heutigen Spiel bereits eine wichtige Rolle spielten.


Dass die Mannschaft heute zum ersten Mal in dieser Konstellation am Feld stand merkte man den Spielerinnen zu Beginn des Spiels deutlich an. Eine ganze Halbzeit brauchte man um halbwegs ins Spiel zu finden und trieb damit den Blutdruck von Coach Edi wohl in ungeahnte Höhen. Das erste Viertel verschliefen wir komplett und ließen in den letzten zwei Minuten einen 8:0 Run der Gegnerinnen (13:20) zu. Im zweiten Viertel fanden wir den Anschluss einerseits durch ein Umstellen auf Zonen-Verteidigung und anderseits durch die druckvolle Defense unserer Nachwuchsspielerinnen. Nina und Elisabeth brachten das notwendige Tempo ins Spiel und sorgten gemeinsam mit unseren Center-Spielerinnen Maria und Amira für eine heiße Aufholjagd. Mit einer etwas besseren Freiwurfquote (1/10 im zweiten Viertel) hätte man bereits zur Halbzeit die Führung zurückerobern können, doch so waren uns die Wienerinnen noch eine Nasenlänge voraus (26:27).

In der zweiten Halbzeit ließ sich erahnen, dass noch viel mehr Potential in unserer noch etwas zögerlichen Mannschaft steckt. Das Zusammenspiel lief deutlich besser und in der Verteidigung zeigten wir uns wacher. Zu Beginn des letzten Viertels legten wir unsererseits einen 15:0 Run hin und schafften es erstmals einen deutlichen Vorsprung aufzubauen. Zwar passierte uns noch das ein oder andere Hoppala, doch wirklich gefährlich wurden uns die Gegnerinnen im letzten Viertel nicht mehr. Ein Dreier von unserem goldenen Händchen Ramona besiegelte unser Endergebnis und somit siegten wir nach einem etwas mühsamen Auftakt mit 68:47.


Besonders Hervorzuheben ist die Leistung unserer jüngsten Nachwuchsspielerin Elisabeth, die mit ihren (noch) 13 Jahren ganze 17 Punkte in ihrem Superliga Debüt verzeichnete und sich somit zu den Topscorerinnen des Spiels zählen darf.


Jetzt gilt es noch härter zu trainieren und weiter am Zusammenspiel zu arbeiten, um das Potential, welches in unserer tollen Mannschaft steckt voll auszuschöpfen!


Beste Werferinnen: Maria 18, Elisabeth 17, Ramona und Amira 8

250 Ansichten

SPONSOREN

die_gruenen.png
stadt_graz_sport.png
Trummer logo.jpg
das_land_steiermark.png

Damenbasketballclub Graz

ZVR: 161345242

Föllingerstraße 15a

8044 Graz