top of page

Basketballaustria CUP Halbfinale: Niederlage gegen Klosterneuburg (81:51)

Aktualisiert: 20. Dez. 2022


Unsere Mannschaft startete in das Spiel mit positiver Energie und dem klaren Ziel, den in dieser Saison bislang unbesiegten Klosterneuburger Duchess, einen möglichst harten Kampf zu liefern.

Trotz fehlender Spielerinnen und vielen, die sich erst vor Kurzem von der Grippe erholt hatten, waren unsere Damen bestens auf das Spiel vorbereitet.

 

Dieser Kampfgeist machte sich im ersten Viertel gleich bezahlbar. Die DBBC Damen machten es den Duchess außerordentlich schwer zum Korb zu ziehen und können gute Stopps in der Defense erzielen. Auch in der Offense zog unsere Mannschaft mit voller Kraft durch. Mit guten Pässen und sicheren Entscheidungen, gelang es das erste Viertel +1 zu gewinnen.

 

In den folgenden 3 Vierteln merkte man deutlich, dass unser Point Guard, Simone Kuzma, fehlte und auch dass unsere Bank etwas kürzer als sonst war. Unsere Spielerinnen ließen etwas in Aggressivität in der Defense nach, was den Gegnerinnen offene Würfe ermöglichte, welche diese ausnutzten. Auch in der Offense machte sich die fehlende Kraft bemerkbar. In vielen Angriffen fehlte eine Spur von Energie, welche unsere Damen gebraucht hätten, um Lay-Ups und Würfe zu versenken. Auch wenn die UBSC-DBBC Damen sich die Rolle des Point Guards aufteilten und gegen das Pressing der Duchess gut durchkamen, fehlte die Übersicht und Ordnung, die Kuzma mit sich bringt.

 

Trotz allem sind wir mit dem Endergebnis von 51:81 sehr zufrieden.

30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


bottom of page