WU14SL Niederlage gegen UBI Graz (51:63)


UBSC-DBBC Graz - UBI Graz 51:63 (12:18; 19:31; 35:43)

UBSC-DBBC Graz:

Bayer 19, Meskic 16, Lampl 6, Reyes 6, Edelsbrunner 2, Hegab 2, Desku, Katkoria, Miltschnigg.


UBI Graz:

Razic 17, Kobas 12, Falkenberg 8, Muslic 8, Meixner 6, Jovanovic 4, Muhri 4, Kreciute 2, Maier 2, Apostolovski, Okolo, Winkler.


Die Gäste legten schnell vor, konnten den Vorsprung dann aber bis zur ersten Viertelpause nicht mehr ausbauen. Die Heimischen standen in der Defense wesentlich besser als in den bisherigen Spielen und nutzten ihre Schnelligkeit zu einigen erfolgreichen Kontern. Als UBSC-DBBC im zweiten Abschnitt vermehrt die Bankspielerinnen einsetzte, zog UBI weiter davon. Doch die Gastgeberinnen gaben sich nicht geschlagen, konnten das dritte Viertel, als UBI-Spielmacherin Razic Foulprobleme bekam, sogar für sich entscheiden. So blieb das Spiel knapp, UBI verteidigte den knappen Vorsprung, ehe in der Schlussphase die zunehmende Müdigkeit der UBSC-DBBC-Girls zu vermehrten Fehlern führte, einige "Sitzer" ausgelassen wurden und UBI letztlich noch einige Punkte draufsetzen konnte.



Michael Loibner, Coach UBSC-DBBC:


"Für meine Mädchen war diese knappe Niederlage wie ein SIeg. Man merkt die Leistungssteigerung von Spiel zu Spiel. Leider standen uns wieder nur drei "echte" U14-Spielerinnen zur Verfügung, sodass wir den Kader mit Girls aus der U12 auffüllen mussten. Zwei Dinge haben mich besonders gefreut: Erstens, dass die "Kleinen" gegen die zwei, drei Jahre älteren und körperlich überlegen Gegnerinnen keinen Respekt gezeigt haben, und zweitens, dass viele der taktischen Dinge, die wir im Training geübt hatten, im Spiel sehr gut umgesetzt wurden. UBI hat nicht zuletzt aufgrund der besseren Chancenauswertung verdient gewonnen, aber wir konnten erhobenen Hauptes die Halle verlassen."



Tobias Koroschitz, Coach UBI:


"Wir sind gut ins Spiel gestartet, konnten den nötigen Druck in der Defense aber nicht konstant hoch halten. In der zweiten Halbzeit ließen wir einige zu einfache Punkte zu. Diese leichten Körbe heißt es noch besser zu verteidigen, dann blicke ich zuversichtlich in Richtung Final Four. Gratulation an mein Team für dieses tolle Achievement!"

60 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen